Aktuelles

Neuer Investitionszyklus

Im Rahmen unserer Geschäftspolitik, deren Ziele kontinuierliche Entwicklung, Investitionen, Qualitätsverbesserung und Erweiterung der Produktionsleistungen sind, hat die Kartonfabrik Umka einen neuen Investitionszyklus für den Zeitraum 2017-2019 mit dem Budget von ca. 15 Mio. Euro angefangen. Dieser Investitionszyklus wird in zwei Phasen ablaufen.
Die erste Phase in diesem Investitionszyklus im Jahr 2017 umfasst einen Kalander-Einbau, wodurch die Produktionsleistung auf 130.000 t gesteigert wird, sowie die Installation des ersten Teils der Deinking-Anlage (Flotation: InjectaCell Compact, Scheibenfilter: IDF370-08/12) und Realisierung von begleitenden Projekten wie die Steigerung der Schneideleistung, Einbau der neuen Querschneidanlage, Erweiterung des Rangierraums und des Lagers für Fertigprodukte.
Die zweite Phase in dem Investitionszyklus, die für 2019 geplant ist, umfasst Projekte in der Stoffaufbereitung und Trockenpartie der Kartonmaschine. Dadurch wird die Produktionsleistung auf 150.000 t gesteigert.